Accès membres

Mot de passe perdu? S'inscrire

04-07-2019 14:18

Tanja Böhning Tanja Böhning

Bonjour,   J´ai collecté un asco sur bois com

03-07-2019 14:56

Edvin Johannesen Edvin Johannesen

These tiny (0,5-1 mm) whitish to slightly pinkish

29-06-2019 06:05

Lothar Krieglsteiner Lothar Krieglsteiner

... found 15.3.19, National Park Monfrague, under

02-07-2019 13:36

Blasco Rafael Blasco Rafael

Hola, tengo esta muestra recogida sobre Rubus idae

01-07-2019 07:52

Blasco Rafael Blasco Rafael

Hola, tengo recogida esta orbilia de esporas renif

30-06-2019 11:03

Zuzana Egertova Zuzana Egertova

Hello, could someone send me this paper, please?G

30-06-2019 20:55

Pintos Angel Pintos Angel

At first I thought it was Beauveria sp, but the co

30-06-2019 23:59

Michel Hairaud Michel Hairaud

Bonjour , J'aimerais trouver la page 205 de : 

30-06-2019 08:43

Juuso Äikäs

I found these yesterday in a wet, muddy depression

29-06-2019 14:56

Peter Thompson

Hello Everyone,I have found an ascomycete which is

« < 3 4 5 6 7 > »
un petit inopercule avec subiculum
Tanja Böhning, 04-07-2019 14:18
Tanja Böhning

Bonjour,


 


J´ai collecté un asco sur bois comme une Corticiacea. Quand j´ai vu les letits bulles (<0,3mm) sur le subiculum, j´ai pensé d´avoir un Arachnopeziza. Il y a des Poils un peu urticoid et très court (ca 40-50 µm), mais les spores sont 7,5-8,5 x 3-4 µm et non septés.


Est-ce qu´il y a quelqu´un avec une idée?


Les asci sont 45x10 µm et apicale  IKI + (bleu). 


 


Tanja

  • message #58404
Tanja Böhning, 04-07-2019 14:19
Tanja Böhning
Re : un petit inopercule avec subiculum
les spores
  • message #58405
Hans-Otto Baral, 04-07-2019 16:13
Hans-Otto Baral
Re : un petit inopercule avec subiculum
Hallo Tanja
gehört das Subikulum zum Asco? Oder könnte es vielleicht eine Hyaloscypha sein? Die Sporen schauen so aus. Gibt es Randhaare?
Gruß Zotto
Tanja Böhning, 04-07-2019 16:42
Tanja Böhning
Re : un petit inopercule avec subiculum

Hallo Zotto,


(Nach meinem ersten Post-Versuch, war alles weg, deshalb hatte ich dann recht knapp geschrieben.)


Ich glaube das Subikulum gehört dazu - oder der Pilz wächst eben auf diesen Hyphen von irgendeinem anderen Pilz. Die Hyphen des Subikulums sind 6-8 µm breit und sehr dickwandig - bis 2µm.


Es gibt deutliche Randhaare, die etwa 40-45 µm lang sind. Auch diese sind zart dickwandig in der Spitze. Im unteren Drittel sind sie etwa 3-4 µm breit und dann deutlich verschmälernd, schon fast brennhaarförmig. Was ich beim ersten Mikroskopieren nicht gesehen hatte: Die Haare sind oben irgendwie rauh und sehr zart gelblich gefärbt.


 


Viele Grüße,


Tanja

  • message #58408
  • message #58408
Hans-Otto Baral, 04-07-2019 16:54
Hans-Otto Baral
Re : un petit inopercule avec subiculum
Ja genau, das sollte doch eine Hyaloscypha sein. Die dicken Hyphen gehören wahrscheinlich dem Substrat. Zum Bestimmen bräuchte man die Haken.
Tanja Böhning, 04-07-2019 17:03
Tanja Böhning
Re : un petit inopercule avec subiculum

Irgendwie bin ich noch etwas skeptisch, da ich solcherlei Hyphen noch nie irgendwo ohne andere Strukturen gefunden hatte. Ist das dann ein fremdhyphenbewohnender Hyaloscyphus?


Haken hatte ich keine gefunden.

Lothar Krieglsteiner, 04-07-2019 17:09
Lothar Krieglsteiner
Re : un petit inopercule avec subiculum

Hallo Tanja,


ja - das sind Hyaloscypha-Haare, mit oben aufgelagertem "Harz", das für manche Arten typisch ist. Wichtig wäre u.a. noch, ob die Asci Haken haben und nicht zuletzt auch, ob das Substrat Laub- oder Nadelholz war.


LG von Lothar

Hans-Otto Baral, 04-07-2019 17:13
Hans-Otto Baral
Re : un petit inopercule avec subiculum
Es kann auch sein dass die Hyaloscypha von dem Basidio umwachsen wurde.

H. spiralis wäre eine Idee. Aber sind die Sporenmaße denn richtig? Das L-B-Verhältnis scheint mir gestört.
Tanja Böhning, 04-07-2019 17:40
Tanja Böhning
Re : un petit inopercule avec subiculum

Hallo Lothar und Zotto,


Es gibt keine Haken - hab eben nochmal schön angefärbt geschaut.


Ob Laub- oder Nadelholz kann ich leider nicht sagen - es war irgendein Ast im meterhohen Brombeer-Brennessel-KlettenLabkraut-Gestrüpp und Holz war da von wirklich allem.


Es kann am ehesten Buche, Ahorn, Ulme oder Sitkafichte sein.


Der "Basidio" scheint mir doch eher ein Hypho zu sein .... ich hab noch etwas im Myzel gewühlt und komische gefärbte Konidien dran entdeckt. (Wirkte so harmonisch mit der Hyaloscypha zusammen - die kleine Mollisia auf dem Stück wirkt deutlich weniger mit den Hyphen in Verbindung.)


Hyaloscypha spiralis passt wunderbar. Die Öltropfen passen auch gut, aber ich kriege die einfach nicht gut fotografiert. Es sind meist ein bis wenige größere Trofen in den beiden Polen, so, wie man das z.B. auf Ingos Seite gut sieht. Die Sporen sind auch etwas länger, als ich zuerst gedacht hatte.


Vielen Dank für die gute und schnelle Hilfe!


 


LG, Tanja


 


 

Hans-Otto Baral, 04-07-2019 18:05
Hans-Otto Baral
Re : un petit inopercule avec subiculum
Nadelholz erkennst du gut unterm Bino (Blick auf Hirnschnitt/Querbruch) an den fehlenden Leitbündeln.